Handgefertigter Choker aus Leder (Steampunk)

Eingetragen bei: Experimente, Steampunk | 0

Handgefertigter Choker aus Leder (Steampunk)

Choker (engl. to choke = würgen) sind eng anliegende Halsbänder für Frauen und etwa im 15. Jahrhundert entstanden. Choker sind eher schmal und haben im Gegensatz zum Gorget keine Schutzfunktion. Ihre Entstehung mag sich aber dennoch davon ableiten. Sie können mit Perlen besetzt sein oder mit Schmucksteinen versehen werden und erfüllen damit im Wesentlichen die Funktion eines Accessoires (s. Informationen bei Wikipedia). Ich finde, Choker passen ganz gut ins Steampunk Genre aber auch in anderen Stilrichtungen, wie z.B. Gothic oder Vintage sind sie gut aufgehoben.

Interessant ist auch eine Parallele zum sog. Kropfband. In ländlichen Regionen kam es aus Jodmangel oft zu vergrößerten Schilddrüsen. Mit einem Kropfband konnte man den vergrößerten Hals oder evtl. Narben teilweise verbergen. Heute findet man das Kropfband daher noch in verschiedenen Trachten.

Handwerkliches

Ich habe zwei Varianten des Chokers hergestellt. Sie haben beide eine identische Länge von ca. 35 cm und sind an der breitesten Stelle (vorne mittig) etwa 7 cm breit. Für die Herstellung habe ich 2.4 mm Büffelleder verwendet und dieses braun-rot, bzw. grün gefärbt. Vorher habe ich das Blankleder noch mit leichten Punzierungen versehen.

Die Lederapplikationen vorne sind per Hand vernäht, kontrastreich gefärbt, punziert und mit einem farblich abgesetzten Faden vernäht. Die Kanten sind gefinished und versiegelt. Die Zierniete in der Mitte hat die Form einer Blüte. Der Nietenkopf im Inneren ist mit einem Lederstück abgeklebt, um den Hals zu schützen.

Beide Choker werden mit Hilfe einer Lederschnürung hinten geschlossen. Die Schnüre sind dabei von Lochnieten eingefasst, so dass das Leder durch die Beanspruchung nicht beschädigt wird. Das macht es bei diesem Design jedoch notwendig, dass eine zweite Person beim Anlegen behilflich ist oder man selbst ganz flinke Finger hat… 🙂

Die Choker Grundform lässt sich gut für jede Halsgröße adaptieren und auch andere Formen und Varianten sind gut machbar. Der Schnürverschluss ist dabei nur eine mögliche Variante. Hier könnten z.B. auch Druckknöpfe oder Schließen mit Lederriemen zum Einsatz kommen, so dass der Choker auch von einer Person alleine angelegt werden kann.

Viele Grüße
Steven

P.S. Du hast Interesse an so einem handgemachten Choker aus Leder? Sprich mich gerne an!

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte den Captcha Code eingeben. * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.